ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

  1. Ein Vertrag kommt zustande, wenn:
    a) die Offerte (Art der Textbearbeitung, Preis und Termin) schriftlich akzeptiert 
    b) der Text als Worddokument übermittelt
    c) und der Erhalt des Textes von
    ae text & sprache bestätigt worden ist.

  2. Die Korrekturen und Verbesserungsvorschläge werden im Korrekturmodus verfasst. So entscheidet der Autor oder die Autorin, ob er oder sie die Korrekturen übernehmen möchte. Eine Datei mit ausgeführten Korrekturen wird ebenfalls mitgeliefert.

  3. Der Rückversand der bearbeiteten Texte erfolgt je nach Absprache entweder per Post oder elektronisch.

  4. Die Rechnung ist innerhalb von 10 Tagen zu bezahlen. Für Mahnungen wird eine Gebühr von CHF 20.– erhoben.

  5. Es gelten die zum Zeitpunkt der Auftragserteilung gültigen Preise.

  6. Tritt die/der Auftraggebende aus nicht von ae text & sprache zu verantwortenden Gründen vor Abschluss des Auftrags zurück, entsteht eine Zahlungsverpflichtung in der Höhe des bisher entstandenen Aufwands.

  7. Da stilistische und inhaltliche Korrekturen von individuellem Sprachgefühl der Lektorin abhängen, verstehen sie sich lediglich als Verbesserungsvorschläge und bedürfen der Prüfung durch den Autor oder der Autorin. Eine Haftung für stilistische Korrekturen und fürs Lektorat wird ausgeschlossen.

  8. Sollten trotz Sorgfalt noch Fehler vorhanden sein, so ist der Text innerhalb einer Woche an ae text & sprache zur Nachkorrektur einzureichen, sonst gilt die Leistung als akzeptiert.

  9. ae text & sprache liefert pünktlich und zuverlässig. Für Verzögerungen durch höhere Gewalt wird keine Haftung übernommen.

  10. Eine Garantie für völlige Fehlerfreiheit ist grundsätzlich immer ausgeschlossen. ae text & sprache leistet bei nachweislichem Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit Realersatz bis zur Höhe des Auftragswerts.

  11. Für die rechtliche Zulässigkeit (Übereinstimmung mit dem Gesetz und den Rechten Dritter) und Richtigkeit der Textinhalte und übermittelten Daten ist die Auftraggeberin bzw. der Auftraggeber verantwortlich.

  12. Alle Texte werden vertraulich behandelt. Für die sichere Übermittlung von Texten und Daten muss die Auftraggeberin bzw. der Auftraggeber besorgt sein.

  13. Bei Krankheit oder Ferienabwesenheit nimmt sich ae text & sprache das Recht heraus, den Auftrag nach Rücksprache extern zu vergeben.